Aufgeben gilt nicht!

oder: ein neuer Anfang

Hallo zusammen.

Der Günter mal wieder hier. Ich habe nun schon lange nichts mehr von mir hören bzw lesen lassen, das hat auch seinen Grund: Es ist eben nichts passiert. Mit mir.

Ich berichte hier in diesem Blog über Gesundheit, und es sind ja auch schon einige Artikel erschienen. Die haben sicher ihre Berechtigung, für sich betrachtet.

Was aber war für mich drin ganz persönlich drin bei all den guten und wertvollen Dingen? Ich habe sehr vieles von dem, was ich in Erfahrung gebracht habe, auch persönlich angewendet. OK, sicher nicht alles, wohl wissend und, wenn ich daran erinnert werde, auch mit dem berühmten schlechten Gewissen.

Zentrales Anliegen bei mir ganz persönlich war und ist nun einmal das Abnehmen. Ich bin fest davon überzeugt, das nur ein schlanker Körper auch ein gesunder Körper sein kann. Kann es denn Zufall sein, das wir alle (ja, ich weiß, auch hier gibt es Ausnahmen und ganz individuelle Vorstellungen und Vorlieben…), egal, ob Mann oder Frau, einen schlanken Körper einfach schöner finden? Ich glaube, das wir alle aus einem ganz tiefen Bauchwissen, will ich mal sagen, spüren, das das so ist.

Mir jedenfalls geht es so. Und genau das ist der Punkt, und auch einer der Gründe, warum ich diesen Blog betreibe.

Aber wir alle sind Menschen, mit all unseren kleinen Schwächen, die aber andererseits den Menschen und auch das Leben erst lebenwert machen.

Natürlich weiß ich, das, wenn ich nur noch am Salatblatt und an der Möhre knabbere, ich schlank werde. Habe ich ja auch alles ausprobiert, und es hat auch funktioniert.

Aber wo bleibt da die Lebensfreude und der Genuß?

Gut, vegane Rohkost hilft, ganz unbestritten. Und trotzdem hat auch das nicht alle meine Probleme gelöst!

Gut, habe ich mir gesagt, kann ich ja auch wieder aufhören damit, denn ganz die gewünschten Ergebnisse hat es eben nicht gebracht.

Bin dann wieder in eine „normale“ Ernährung übergegangen, mit dem Ergebnis, das ich wieder zugenommen habe. Damit war auf jeden Fall erst einmal dieses ewige Verzichten weg. Es schmeckte wieder, es machte Freude, zu essen… aber man nimmt eben wieder zu.

  1. Ich war jetzt nie wirklich dick, aber doch immer mit dem BMI oder nach der alten Broca-Formel im Bereich: Übergewicht.

Mein BMI ist aktuell 30 d.h. ich bin übergewichtig, an der Grenze zur Adipositas…

Nach der alten Broca- Formel ist mein aktuelles Gewicht auch zu hoch.

Die Broca Formel:

Körpergröße in cm minus 100 = Normalgewicht…

Bei 179 cm dürfte ich demnach 79 kg wiegen.

Aktuell sind es: 95!!!

(Vom Idealgewicht wollen wir mal im Moment gar nicht reden. Das wären ja nochmal 79 kg -10%, also 79 – 7,9 = 71 kg!! Habe ich selbst in meiner leichtesten Form nie gewogen..)

Nach dem BMI wäre mein Idealgewicht zwischen 63 und 80 kg.

Also: gehe ich nach dem BMI… Grins…

Obwohl: wenn man die „goldene Mitte“ von 63 bis 80 kg bildet, liege ich auch bei 71,5 kg. Ist also kein soo grosser Unteschied. Nur kann ich beim BMI bis 80 gehenJ

Gut, soweit mal die Fakten. Was interessant ist, ist eben auch die Kritik am BMI. Hierzu folgender Artikel:

https://www.bmi-rechner.net/artikel/bmi-kritik.htm

Sicher einmal lesenswert. Das Beispiel mit dem Klitschko ist schon mal ein Nachdenken wert, denke ich.

Ich selber habe es auch „nur“ auf einen Bestwert von 78 kg geschafft. Aber, dabei habe ich mich recht gut gefühlt, und doch nicht wirklich glücklich und zufrieden.

Zurück zum hier und heute.

Mein derzeitiges Gewicht liegt bei 95 kg, und das scheint wie betoniert.

Ich habe vor einiger Zeit ein paar Dinge in meinem Alltag verbessert:

Regelmäßig wieder Sport machen, in meinem Falle jeden Tag einen kleinen Spaziergang. Dazu trinke ich bis Mittag nur Wasser oder Kräutertee. Das mache ich in Anlehnung an die drei Phasen des Körpers. (siehe Artikel „Hotel 3 Jahreszeiten“ hier in diesem Blog ).

Dazu kommt noch eine verbesserte Ernährung, in der Form, das wir regelmäßig selber frisch kochen, und dabei das große Glück haben, etliches aus dem eigenen Garten nutzen zu können.

Auch hier sei ein Hinweis auf einen Artikel in diesem Blog erlaubt:

„ Eine beachtenswerte Tabelle“.

Das alles zeigt, das ich von dem Extremismus in diesem Bereich nicht viel halte. Ich mache keine Diät im herkömmlichen Sinne, weil das meiner Meinung nach eh nix bringt. Oder, wenn überhaupt, einen Jojo- Effekt, den auch keiner wirklich haben will.

Also, ich habe das alles gemacht, und jetzt kommt die Überraschung: Ich habe nix abgenommen!!! Jedenfalls nicht an kg. Rein optisch ja, ich wirke schlanker, hat  auch meine Freundin bestätigt.

Aber als ich dann, nach ca. 6 Wochen, mich getraut habe, eine Waage zu betreten, kam die Riesen-Enttäuschung… nahezu nix abgenommen!!!

Das frustriert, kann ich euch sagen!

Aber, wie immer im Leben: aufgeben gibt`s nicht!

Also habe ich meine kleinen Änderungen beibehalten, und nach Alternativen gesucht:

Und ich habe sie gefunden, jedenfalls glaube ich es. Heute habe ich damit begonnen, und in 4 Wochen weiß ich mehr.

Hier auf diesem Blog werde ich weiterhin berichten, und auf Facebook habe ich eine Fanpage, auf der ich täglich meine Ergebnisse posten werde.

Eines könnt ihr mir glauben:

Ich bin echt höllisch gespannt, ob da was passiert.

Noch ein paar Daten/ Zahlen / Fakten:

Aktuelles Gewicht: 95,3 kg

Armumfang oben: 33 cm

Brust: 116 cm

Bauch: 106

Beine: 56

Also, dranbleiben, es könnte sich lohnen. Wenn es wirkt, werde ich es euch mitteilen.

Bis denne

 

Der Günter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.