Gesundheit kann man riechen

Oder: Die sekundäre Pflanzenstoffe im Schatten der Vitamine

Hallo, zusammen, hier wieder der Günter

Heute wollen wir uns mal mit unserer Nase auf Spurensuche begeben.

Also, Nase putzen und los geht`s 

Was suchen wir?

Genau, die „ sekundären Pflanzenstoffe“

Die sind, leider völlig zu unrecht, nur wenigen Menschen wirklich bekannt, aber dafür gibt`s ja diesen Blog hier…

Lesen wir zunächst mal, was Wiki dazu sagt:

„Sekundäre Pflanzenstoffe sind bestimmte chemische Verbindungen, die nur in speziellen Zelltypen hergestellt und grenzen sich von primären Pflanzenstoffen dadurch ab, dass sie für die Pflanze nicht lebensnotwendig sind.

Sekundäre Pflanzenstoffe gehören zu den Naturstoffen und haben einen hohen Stellenwert für den Menschen. Oft werden Pflanzen nur um dieser Verbindungen willen angebaut.“

Soweit Wikipedia.

Klingt ja alles nicht sooo wichtig, finde ich.

Aber lesen wir mal, was die Deutsche Gesellschaft für Ernährung dazu schreibt:

Sekundäre Pflanzenstoffe

Da sieht die Sache schon ganz anders aus!

Es scheint, als würde die Wissenschaft nicht einmal alle dieser Stoffe im Einzelnen kennen!!!

Für mich eindeutig ein Hinweis darauf, auf Fertiggerichte und Fastfood soweit wie möglich zu verzichten, aber auch mehr frisches Obst und Gemüse zu verzehren.

…. Ist doch schon seltsam, das wir, sobald wir uns mit dem Thema Ernährung näher befassen, immer wieder auf frische Sachen kommen, die wir in unseren Speiseplan immer mehr einbauen sollten.

Take five, und das Leben wird gesund…

.. könnte man so sagen.

5 am Tag… ja, dazu gibt`s sogar eine eigene Website!

…. 5 am Tag

Doch Obst und Gemüse alleine reicht, glaube ich, nicht ganz aus. Diese wichtigen Stoffe werden im Allgemeinen erst in den letzten 2 Wochen vor der Vollreife ausgebildet.

Und ich möchte wetten, das ihr das alles schon mal erfahren habt, aber es vielleicht nicht richtig zuordnen konntet:

Eine wichtige Gruppe dieser kleinen Helferlein ist unter anderem für den Geruch zuständig. ( Ja, und hier schließt sich der Kreis zu unserer Überschrift…  )

Ist euch schon mal aufgefallen, das in den südlichen Ländern der Obst- und Gemüsemarkt viel intensiver riecht?

(Manchmal glaube ich, das man in unseren Supermärkten nur die Käse- und Fischtheke nach dem Geruch findet… )

Das alles hat natürlich eine ganz einfache Erklärung:

Exotische Früchte haben oft schon eine lange Reise hinter sich, wir wissen doch eigentlich alle, das z. B. Bananen grün geerntet werden und erst auf dem Transport nachreifen…

Quizfrage: können da die wichtigen Pflanzenstoffe noch gebildet werden?

Aber wie so oft brauchen wir gar nicht so weit in die Ferne zu schweifen. Auch bei uns wächst Obst und Gemüse!

Wer das Glück hat, eigene Obstbäume zu besitzen, kann das jedes Jahr aufs Neue feststellen: besonders Äpfel verbreiten ein nahezu atemberaubendes Aroma, wenn sie reif geerntet werden und einige Zeit in der Küche liegen! Das ist das die Gesundheit, die man riechen kann.

Für uns ist es mittlerweile selbstverständlich geworden, das wir das ganze Jahr über frische Äpfel kaufen können… Aber reifen tun die bei uns im Herbst, und im Januar ist es meist vorbei mit dem Genuß. ( so jedenfalls war`s einmal).

Nee, Leute, ich will jetzt hier keinen auf „ Früher war alles besser“ machen, echt nicht.

Aber haben wir schon mal darüber nachgedacht, wie es angehen kann, das mittlerweile nahezu alles an Obst und Gemüse rund ums Jahr verfügbar ist?

Zum Nachdenken

Tja, es reicht also scheinbar wirklich nicht aus, einfach nur mehr Obst und Gemüse zu essen, wenngleich das natürlich immer besser ist als Fertigwaren und Fastfood.

Dazu jetzt einmal ein Link zu einem Artikel, den ich schon vor längerer Zeit einmal geschrieben habe.

( Er ist nur kurz, aber von wichtigem Inhalt, passend zum Thema)

Eine Tabelle

Das war`s mal wieder für heute, ich wünsche euch allen eine gute Zeit,

und natürlich freue ich mich immer über Kommentare und Anregungen.

Der Günter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.